forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Repset Kupplungsgeber
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3232
KTM 790 Adv R
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 6. Mai 2019, 18:22    Titel: Repset Kupplungsgeber Antworten mit Zitat

Moin, wie kann ich den am besten montieren, ohne gleich die Dichtung kaputt zu machen? Jemand ne guten Vorschlag?
Markus

_________________
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Hiram Johnson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8 Power007Offline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 28.06.2018
Beiträge insgesamt: 134
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  62.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Mai 2019, 9:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht wie der Reparatur im einzelnen aussieht. Aber als mein kupplungsgeber undicht wurde, habe ich nach Untersuchung aller Komponenten keinen groben Mangel entdecken können. Daher hatte ich seinerzeit beschlossen, es erst einmal mit der Reinigung sämtlicher Komponenten zu versuchen. Altes Öl mit neuem mineralischem 5W Rasenmäher Öl ausspülen, neu befallen, entlüften. Fertig. Funktioniert inzwischen seit 20 tkm. Also keine weiteren Undichtigkeiten aufgetaucht.

Ich habe auch noch den originalen kupplungsgeber auf die gleiche Weise gewartet. Funktioniert bestens.

_________________
Gruß

Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3232
KTM 790 Adv R
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Mai 2019, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
ich denke du meinst den Kupplungsnehmer, also unten das Teil, das staendig im Eimer ist. Mir gehts um die Kupplungsarmatur. Da laeuft es raus. Auf dem Stift mit Feder ist halt auch die Dichtung. Sieht aus wie nen Gummigipstopf, halt nur kleiner Wink Und die Dichtung muss mit der offenen Seite in die Armatur. Kriegt man schnell kaputt dabei.

_________________
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Hiram Johnson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PlumpsOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge insgesamt: 419
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  84.000 km
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  63.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Mai 2019, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

hust..ich hab das damals einfach so gemacht ohne an mögliche Konsequenzen zu denken Wink , hält aber auch schon 5Jahre.

Sauber machen..
Zylinder (Riefen, Kerben) anschauen
Sollte ein Grat am Löchle sein..halt wegmachen
Zylinder und Kolben gut schmieren und rein..

_________________
Wenn mir langweilig ist, zünde ich bei Karstadt alle Playmobil-Tankstellen an, lasse Stofftier-Wale frei und bewerbe mich dann bei Greenpeace. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3232
KTM 790 Adv R
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Mai 2019, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hab ich beim letzten mal auch so gemacht. Ging aber unangenehm schwer rein und hat auch nicht wirklich lange gehalten.

Was bin ich froh, dass ich jetzt Seilzug Kupplung habe! Very Happy

_________________
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Hiram Johnson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
sinclairOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge insgesamt: 669
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  70.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Mai 2019, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Die Leckage entsteht durch den Abrieb.
Die Suppe im Ausgleichsbehälter wird nach einer Weile grau und schlammig durch den Abrieb.
Ich habe mir bei der ersten Leckage auch den Reparatursatz geholt.
Nach weniger als 10 tkm wieder das gleich Problem.
Seitdem reinige ich alles peinlichst genau. Spüle das System, schaue mir Dichtung und Gleitflächen Genau an, und montiere den alten Satz wieder.

Der Abrieb sorgt einfach dafür, dass keine saubere Abdichtung zwischen Gummilippe und Gleitfläche erfolgt.
Die Leckage ist auch nicht so massiv, dass die Suppe rausläuft.
Ist eher eine Mikorleckage, die beim Kupplungsvorgang entsteht und jedes Mal beim Kuppeln minimale Mengen Kupplungsöl entweichen lässt.
Wenn man es dann bemerkt, sieht es aus, als ob es da massig rausläuft.

Vor der letzten Tour habe ich den Geber nicht geprüft und prompt hatte ich Das Problem, dass zu wenig Öl im Ausgleichsbehälter war und die Kupplungsleitung Luft gezogen hat.
Bin dann ohne Kupplung zum nächsten Supermarkt gezuckelt und habe Olivenöl nachgefüllt und entüftet.
So bin ich ohne Probleme nach Hause gekommen. Und es hält bis heute 😖
Hatte noch keine Zeit zum spülen, reinigen und neu montieren.

Also, wenn die Gummilippe gut aussieht, dann reicht spülen und reinigen vollkommen aus.
Gruß
Goran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
sinclairOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge insgesamt: 669
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  70.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 7. Mai 2019, 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Bezüglich der Montage habe ich auch so meine Erfahrungen gesammelt.
Anfangs habe ich den Sprengring einfach nicht mehr reinbekommen.
Hab echt gekotzt.
Bis ich gemerkt habe, dass der Kolben gar nicht weit genug drin ist, um den Sprengring in den Sitz zu bekommen.
Der Kolben gleitet erstmal ganz easy rein, und dann kommt der Widerstand der Dichtlippe. Da muss man einfach weiterdrücken, bis der Kolben komplett reinrutscht.
Dann ist die Montage von dem Sprengring nur noch ein Klacks.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8 Power007Offline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 28.06.2018
Beiträge insgesamt: 134
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  62.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 8. Mai 2019, 7:05    Titel: Antworten mit Zitat

Genau so wie voran habe ich das auch gemacht. Und die Beobachtung. Ist dem Öl kann ich ebenfalls bestätigen. Ab und zu mal sauber machen scheint hier zu helfen.

Und mein Kupplungsnehmer ist wirklich noch original. Ich hoffe der bleibt es die nächsten ca 2000 km auf unserer Tour zum Izi Meeting auch noch.

_________________
Gruß

Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Das PhantomOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beiträge insgesamt: 303
KTM LC8 Adv 990 S, 2008
 →  47.000 km
Diverse Vesparoller....

BeitragVerfasst am : Di, 14. Mai 2019, 9:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe gestern mal das Öl im System gewechselt. Erst im Ausgleichsbehälter abgesaugt und dann mit Bremsenreiniger gesäubert. Dann von unten mit Sigutech-Öl neu befüllt (2x).
Das alte Öl war 4 Jahre und 25k km drin. Keinerleit Siff...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3232
KTM 790 Adv R
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 14. Mai 2019, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hab das Ding gerade getauscht. Ging einfach rein, nur den Sprengring da reinkriegen .....
Oel habe ich mindestens 2 mal im Jahr gewechselt.

_________________
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Hiram Johnson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
schlusiOffline
Asphaltcowboy
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge insgesamt: 80
KTM LC8 SM 950, 2006
 →  52.000 km
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  65.000 km
Maico 500, EXC 200

BeitragVerfasst am : So, 2. Jun 2019, 9:21    Titel: Antworten mit Zitat

Moin.

Vielleicht zur Info für alle die einie grössere Reise planen:

Ich hatte gestern in Norditalien mit Kupplungsproblemen zu kämpfen.

Obwohl ich vor 4000km eine Spülung und Neubefüllung gemacht habe, war das Öl komplett schwarz und schmierig.
Der O-Ring am Sigutech Motorseitig war sehr labberig und es trat Öl aus.

Habe mich mit halb funktionierender Kupplung und einer angebrochenen Flasche Olivenöl Samstagmorgen die Pässe runter nach Bergamo geschleppt und hab glücklicherweise einen sehr hilfsbereiten KTM-Händler gefunden.

Er hat die 3 Sigutech O-Ringe gegen KTM Ringe- ENr:54832067000 getauscht sowie gleich einen RepSatz für den Geber.
Laut Sigutech sind die Ring-Abmasse Ø 23,52 mm x 1,78 mm.

Augenscheinlich sind die Sigutech-KNZ zwar etwas haltbarer als die Originalen, aber ich werde jetzt jeden grossen Service die 3 O-Ringe am Siguetch für 3 € tauschen.

_________________
____
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Das PhantomOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beiträge insgesamt: 303
KTM LC8 Adv 990 S, 2008
 →  47.000 km
Diverse Vesparoller....

BeitragVerfasst am : So, 2. Jun 2019, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Passt hier nur am Rande rein aber dennoch eine Frage...
An meiner Hohlschraube am Nehmerzylinder ist die Entlüftungsschraube scheinbar am Gewinde undicht. Kann man nur die innere Entlüftungsschraube tauschen oder muss gleich die ganze Hohlschraube erneuert werden? Dann Stahlbus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Scott-yOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.09.2012
Beiträge insgesamt: 1267
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  57.000 km

BeitragVerfasst am : So, 2. Jun 2019, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Entlüfterschrauben dichten mit einem Kegel an der Unterseite der Schraube. Sollte die Schraube undicht sein kann da Dreck sein oder schlicht weg ist sie zu lose.
_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, wenn ich noch nicht gehört habe was ich sage!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Das PhantomOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beiträge insgesamt: 303
KTM LC8 Adv 990 S, 2008
 →  47.000 km
Diverse Vesparoller....

BeitragVerfasst am : So, 2. Jun 2019, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zu lose schließe ich mal aus... Ich hab das Teil viel zu fest angeknallt... Kann so was auch kaputt gehen? Falls ja, reicht es diese Schraube zu tauschen oder muss auch die Hohlschraube neu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PlumpsOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge insgesamt: 419
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  84.000 km
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  63.000 km

BeitragVerfasst am : So, 2. Jun 2019, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Dreck, oder zu fest angeknallt ..sprich der Schraube schon nen Riss verpasst... das ist dann aber kurz vor ab...
_________________
Wenn mir langweilig ist, zünde ich bei Karstadt alle Playmobil-Tankstellen an, lasse Stofftier-Wale frei und bewerbe mich dann bei Greenpeace. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik/Reparatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.0992s ][ Queries: 26 (0.0160s) ]