forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Steuerkettenspanner wechseln
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 950er (Motor!) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3193
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  150.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 13. März 2019, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

8er, wenn ich mich nicht taeusche. Ich hab dafuer die Schrauben von Oeltank geloest und den dann etwas weggebogen.
_________________
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Hiram Johnson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 699
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  75.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 13. März 2019, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

LC8 Power007 @ Mi, 13. März 2019, 9:58 hat folgendes geschrieben:
Kann sein das du dir einen innensechskant zurechtmachen musst dafür, weil zwischen dem Spanner und dem Öltank der Platz knapp ist.


.


Komm ich denn zum Messen hin?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OstMarkusOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.01.2004
Beiträge insgesamt: 3193
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  150.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 13. März 2019, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

nö.
_________________
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit - Hiram Johnson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PlumpsOffline
LC8 Junkie
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge insgesamt: 323
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  90.000 km
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  60.000 km
F650 Funduro (QuietschDing-Muss wech-Intresse?)
 →  63.000 km
r1150 GS Adv.. BruderDings..in meiner Pflege..
 →  131.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 13. März 2019, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Vorschlag... einen Draht biegen, Verschleißmaß antragen und hin fummeln..

_________________
Wenn mir langweilig ist, zünde ich bei Karstadt alle Playmobil-Tankstellen an, lasse Stofftier-Wale frei und bewerbe mich dann bei Greenpeace. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 699
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  75.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 13. März 2019, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Ich versuche das mal und werde berichten.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8 Power007Offline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 28.06.2018
Beiträge insgesamt: 101
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  62.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 13. März 2019, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

8mm, wenn ich es noch richtig im Kopf habe.
_________________
Gruß

Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 699
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  75.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 16. März 2019, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

So habe die Schraube mal rausgeschraubt und gemessen.
Aber vorab nochmal eine Frage zur Messmethode, bzw. bei welchem Widerstand muss ich messen? Ich hab zwei gespürt, ein ganz leichten den man fast nicht spürt und wenn ich die Schraube noch weiter reindrücke ein fester bei dem der Spanner auch wieder rauskommt wenn er zusammengedrückt wird. Ich hab bei dem festen Widerstand gemessen.

Geht beim vorderen Spanner alles ohne demontieren von Bauteilen und anpassen eines Innensechskantschlüssels wenn man denn einen Innensechskantschlüssel mit Kugel hat.

Ich hab den Spanner dann mttels eines Innensechskantschlüssel zusammengrückt und gemessen wie weit der Schlüssel im Gehäuse ist, anschließend die Gesamtlänge des Schlüssels und der Verschlusschraube gemessen und ein wenig gerechnet.

Dabei kam raus das die 6mm Verschleißgrenze erreicht ist. Unten eine kleine Skizze.

Ich hoffe ich hab das korrekt gemacht.

Nach dem starten des Motors wird die Kette immer recht zügig gespannt, also ich hab kein langes Klappern.
Daher würde ich jetzt erstmal nur die Schrauben gegen dienlängere Version tauschen wollen und im Winter den Rest.
Macht das Sinn?

Grüße



IMG_0962.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  182.8 KB
 Angeschaut:  5 mal

IMG_0962.JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 699
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  75.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. März 2019, 7:01    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Hm ok, offensichtlich gibt es keine Antwort auf meine Frage!
Ansich auch verständlich, weil was verschlissen ist, muss getauscht werden.

ABER was mich noch ein wenig verwirrt ist, dass ich die Verschlussschraube wieder mit zwei Fingern , ohne Kraftaufwand, bis zum Anschlag in das Gehäuse schrauben konnte.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Scott-yOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.09.2012
Beiträge insgesamt: 1206
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  57.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. März 2019, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe den Abstand nicht im Kopf. Aber in der Rep-Anleitung war das gut beschrieben.
_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, wenn ich noch nicht gehört habe was ich sage!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 699
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  75.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. März 2019, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Ja das stimmt, aber mit Messen im eingebauten Zustand ist schlecht bzw. schwer.
Daher meine alternative Messmethode.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8 Power007Offline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 28.06.2018
Beiträge insgesamt: 101
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  62.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. März 2019, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Könntest du die neue verlängerte Schraube so leicht bis anschlag einschrauben, oder die alte? Wobei , das ist glaube ich egal. Wichtig ist nur der druckpunkt, ab wo der spanner betätigt wird um den Verschleiß zu messen. Das ging bei. Ihr am vorderen Zylinder recht gut. Auch mit Messschieber.

Ich meine das du einige Fragen hattest die innerhalb diesen Thread schon beantwortet sind. Schau vor allem mal nach Hakims ratschlagen/antworten. Da müsste quasi alles dabei sein.

_________________
Gruß

Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Sahararider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1111
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  87.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  20.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  12.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. März 2019, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hxlrm @ Mo, 18. März 2019, 7:01 hat folgendes geschrieben:
Moin,

Hm ok, offensichtlich gibt es keine Antwort auf meine Frage!
Ansich auch verständlich, weil was verschlissen ist, muss getauscht werden.

ABER was mich noch ein wenig verwirrt ist, dass ich die Verschlussschraube wieder mit zwei Fingern , ohne Kraftaufwand, bis zum Anschlag in das Gehäuse schrauben konnte.

Grüße

Hallo,
Deine komplizierte, alternative Messmethode ist m.E. schlicht falsch! Ausgangslage für die Messung ist ja nicht der Spanner in zusammengedrücktem Zustand, sondern in maximal entspanntem!
Die korrekte Messmethode nochmal: Verschlußdeckel aufschrauben, abnehmen und neuen Dichtring auflegen. Hast Du keinen, laß´den alten dran, es geht da lediglich um die Stärkendifferenz zwischen altem und neuen CU-Ring. Der Kettenspanner liegt jetzt jedenfalls ganz entspannt im Gehäuse und wartet auf Dich. Verschlußschraube mitsamt Cu-Ring wieder einsetzen und ganz langsam reindrehen, bis ein ganz leichter Widerstand zu spüren ist dadurch, daß Du gerade beginnst, den Spanner zusammenzudrücken. Jetzt mißt Du den Abstand zwischen dem oben am Kopf der Verschlußschraube liegenden CU-Ring und dem Motorgehäuse ab. Verschleißmaßgrenze ist 6mm. Sind die erreicht, solltest Du jetzt die verlängerten Verschlußschrauben einsetzen. Wenn Du wegen des Krümmers schlecht messen kannst, suche Dir irgendein Stück Altmaterial in 6mm Stärke und schiebe das von der Seite her rein.
Daß Du jetzt gerade die Verschlußschraube widerstandlos voll reindrehen kannst, kann zwei Ursachen haben:
1. Verschleiß weit über der 6mm-Grenze (also unter "0mm", das ist unwahrscheinlich).
2. Der wieder eingelegte Spanner ist nicht ganz ausgefahren gewesen.
Zieh´nochmal den Spanner, entspanne ihn, schieb´ ihn rein bis er an der Schiene anliegt und miss nochmal das Ganze! Und immer mit der Ruhe und ohne jegliches Umrechnen, bitte. Die verlängerten Verschlußschrauben (Nr. 60036008100) geben Dir wieder 2,5mm mehr, bringen also das Maß von z.B. grenzwertigen 6mm wieder auf 8,5mm. Das reicht dann eine Weile.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 699
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  75.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. März 2019, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Ja Hakim, ich hab somit den Abstand bei zusammengedrücktem Spanner gemessen, ok das scheint dann falsch zu sein.

Einen Widerstand hab ich beim Einschrauben aber nicht wirklich gespürt, könnte aber auch an der Zwangslage gelegen haben...

Dann muss ich da wohl nochmal ran.

Der Verschleiß kann dann aber noch nicht so weit fortgeschritten sein, wenn das Maß von zusammengedrückten Spanner bis Vorderkante Gehäuse 8 mm beträgt, oder sehe ich das falsch?



Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Sahararider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 1111
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  87.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  20.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  12.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. März 2019, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
beschäftige Dich nicht weiter mit den Werten Deiner falschen Messung... Einfach in Ruhe alles nochmal anschauen und neu richtig messen. Vorher weißt Du nichts, punctum! Wink
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
LC8 Power007Offline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 28.06.2018
Beiträge insgesamt: 101
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  62.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 18. März 2019, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Moment Hakim, wenn ich da kurz einwerfen darf!

Die verschlussschraube wird nicht eingeschraubt. Der Druck Punkt vom entspannten Spanner sollte schon erreicht sein bevor das Gewinde ansetzt. Wenn die verschlussschraube auf dem ersten gewindegang anliegt sind bereits nur noch 4mm zwischen cu Ring und Motorgehäuse. Bei mir war es tatsächlich so, dass ich die Schraube etwas reindrehen musste bevor sie den spanner erreichte. Ich hatte somit seinerzeit weniger als 4mm Spiel. Also die verschleissgrenze weit überschritten. Deswegen habe ich die verlängerte Schraube auch gar nicht erst eingesetzt, weil ich damit ja nur minimal über die verschleissgrenze von 6mm gekommen wäre. Und zum Glück war das bei mir der Fall. Anderenfalls hätte ich ja einen Kettenriss riskiert. Ich brauchte auf jedenfalls neue Steuerketten. Aber meine spanner waren laut rep noch ok.

Hxlrm, du solltest auf jedenfalls sicher gehen, das deine spanner nicht hakeln beim zusammenschieben und lösen und auf gar keinen Fall in irgendeiner Position blockieren. Dann müssen die getauscht werden. Und wenn der Fall wie in der RA beschrieben Zutrifft.

_________________
Gruß

Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 950er (Motor!) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1294s ][ Queries: 30 (0.0306s) ]