forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

ÖL - JASO / SAE / API / Spezifikation & Grundsätzliches

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> veröffentlichungen in der Knowledge Base Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LC8SkullyOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge insgesamt: 332
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  73.000 km
KTM LC8 ADV 1190 R, 2014
 →  19.000 km
mit allen Fahrzeugen insgesamt x10
 →  240.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 22. Mai 2014, 8:11    Titel: ÖL - JASO / SAE / API / Spezifikation & Grundsätzliches Antworten mit Zitat

Grundsätzliches zu Motorrad Öl

Entgegen den Ansprüchen vor der Jahrtausendwende, gibt es zunehmend eigene Spezifikationen für Öl, welches bei Motorrädern benötigt wird. Wo früher im Prinzip jedes Autoöl auch im Motorrad funktionierte, sind heute die Fakten anders. Dies ist der Entwicklung der Einspritz- und Hochleistungsmotoren geschuldet. Insbesondere werden heute dünnere Aluminiumlegierungen für den Motorenbau bei Motorrädern verwendet. Demzufolge änderte sich dann auch die thermische Belastung welche durch Reibung entsteht.

Heutige Motorradöle müssen eine ganze Bandbreite von Aufgaben erfüllen; Z.B. Kühlung des Motors, Schmierung von Motor und Getriebe und das bei jeder Temperatur.

Die Ölhersteller verwenden diverse Spezifikationen (welche alle aus dem Autobereich stammen). Nichtsdestotrotz sind das die Indikatoren für die richtige Wahl des Öls. Letztenendes sollte man sich an den Herstellervorgaben orientieren. D.H. Besser geht immer. Was besser ist, muss man sich aufgrund der Spezifikationen der Ölhersteller "erlesen". Was dann im eigenen Mopped funktioniert, sieht man im Fahrbetrieb. Zum einen beim Ölverbrauch (wenig Verbrauch = wenig Ölverbrennung + Farbe des Öls Zeitdauer bis es Rabenschwarz ist)

Hier nun die einzelnen Spezifikationen, auf dies es zunächst bei der Auswahl ankommt:

API Klassifikation für Benzinmotoren:

Kategorie Status Beschreibung
SN Seit Oktober 2010 für Fahrzeuge ab 2011 und älter. Höhere Anforderung gegen Ablagerungen am Kolben bei Hochtemperatur, bessere Kontrolle gegenüber Schlammbildung und Dichtungsverträglichkeit. API SN mit (Recource Conserving) erfüllt ILSAC GF-5 in Bezug auf Kraftstoffeinsparung, Schutz des Turboladers, der modernen Abgasnachbehandlungssysteme und Schutz der Funktion des ganzen Motors beim Einsatz von Kraftstoff-Ethanol-Gemisch bis E85.
SM Aktuell Für Motoren ab 2005. API SM Oele zeichnen sich durch einen verbesserten Oxidationsschutz, geringere Ablagerungs-Neigung, besseren Verschleissschutz und höhere treibstoffsparende Eigenschaften aus.
SL Aktuell Für Motoren ab Jahrgang 2001.
SJ Aktuell Für Motoren ab Jahrgang 1997.
SH Veraltet 1994. Nur Änderungen bei Motortests.
SG Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1989.
SF Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1980.
SE Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1972.
SD Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1968.
SC Veraltet Für Motoren ab Jahrgang 1964.
SB Veraltet Minimale Verschleissschutzanforderungen.
SA Veraltet Keine Performence Anforderungen. Nicht addivierte Mineralöele.


SAE Spezifikationen

Bei der Benennung von Mehrbereichsölen wird immer zuerst die geringste Viskosität (Niedrigtemperatur-Viskosität) genannt und dann, nach einem Bindestrich (der als „bis“ verstanden werden soll, aber in der Regel nicht mit ausgesprochen wird), die höchste Viskosität (Hochtemperatur-Viskosität). Diese Öle müssen die Anforderungen der SAE J300 beider Viskositätsklassen erfüllen. Je nach Klimazone und Motor (wie hoch dreht dieser, wie heiß wird dieser) kann man wählen. Wer im Winter oder Hernst unterwegs ist, der sollte im Niedrigtemp.Bereich eine niedrige Zahl wählen; Wer auch viel im Sommer fährt und es auch mal knacken lässt, der sollte im oberen Bereich mindestens die 50 wählen. Beispiele:

Mehrbereichsöl Niedrigtemperatur-Viskosität Hochtemperatur-Viskosität
SAE 0W-40 SAE 0W SAE 40
SAE 10W-60 SAE 10W SAE 60
SAE 20W-60 SAE 20W SAE 60
SAE 15W-40 SAE 15W SAE 40
SAE 20W-50 SAE 20W SAE 50

Gut zu wissen: Ein 5W-50er verschleißt schneller als ein 15-50er. Wobei Verschleiß nur bedeutet, das die Additive (Zusatzstoffe sich verschleißen und damit das Öl nicht mehr alle guten Eigenschaften besitzt).


JASO-Spezifikation

Diese japanische Organisation JASO (Japanese Automotive Standards Organization) gibt ebenfalls eigene Öl-Spezifikationen heraus. Wichtig sind die JASO-Spezifikationen für Zweitaktöle und die JASO-Spezifikation T 903 aus 1999. In dieser werden – aufbauend auf den API/ACEA-Spezifikationen – bestimmte Anforderungen für Otto-Viertakt-Motorradmotoren geprüft. Alle nach JASO T 903 geprüften Motorradöle müssen spezielle Schmierstoffeigenschaften erfüllen, die für Motorradmotoren mit integriertem Getriebe wichtig sind. Besonderes Augenmerk legt diese Prüfung auf Schergefälle (HTHS-Viskosität), Scher-, Verdampfungs- und Viskositätsstabilität bei hohen Temperaturen. Darüber hinaus werden spezielle Reibwertanforderungen geprüft, um festzustellen, welches Öl für Ölbadkupplungen geeignet ist. Danach bezeichnet die Klasse

JASO MA Öle mit hohem Reibwert, die für Ölbadkupplungen empfohlen werden und
JASO MB Öle mit niedrigem Reibwert, die für Ölbadkupplungen eher nicht eingesetzt werden sollten.

Klasse/Norm Bemerkung
JASO (T904) MA Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MA1 Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MA2 Motorradöl, 4-Takt-Motoren, geeignet für Ölbadkupplungen
JASO (T904) MB Motorradöl, 4-Takt-Motoren mit Trockenkupplung bzw. separat geschmiertem Getriebe


Viskositätsindex (meist nur auf den Herstellerseiten ersichtlich; aber nicht uninteressant!)

Viskositätsindex
Der Viskositätsindex (VI) beschreibt die Temperaturabhängigkeit der kinematischen Viskosität (m2·s−1) eines Schmieröls, aber nicht dessen tatsächliche Viskosität. Öle mit einem niedrigen Viskositätsindex zeigen eine stärkere temperaturabhängige Viskositätsänderung als solche mit einem hohen Viskositätsindex.

Definition (siehe Wikipedia)

Praktische Bedeutung
Für den Betrieb von Motoren ist eine möglichst geringe temperaturbedingte Viskositätsänderung der Öle erwünscht, also solche mit hohen Viskositätsindizes. Motorenöle mit einem hohen Viskositätsindex können also sowohl im Sommer als auch im Winter benutzt werden. Im Sommer ist die Schmierwirkung solcher Öle noch ausreichend und im Winter sind die Öle nicht zu dickflüssig. Seit einigen Jahren sind Grundöle mit deutlich höherem Viskositätsindex als dem früheren Maximum von 100 verfügbar. Weiterhin kann der Viskositätsindex von Motorenölen durch Additive, so genannte Viskositätsindexverbesserer, erhöht werden. Heute gibt es also Schmieröle mit einem Viskositätsindex über 100. Der Viskositätsindex von synthetischen Schmierölen liegt zwischen 80 bis über 400.



Persönliche Empfehlung (meine Meinung) für Motorräder ab Bj 2000, für Anfänger welche eine Alternative zum vorgeschriebenen Öl des Herstellers suchen:

1. Wähle immer ein vollsynthetisches Öl, die Zusatzstoffe verbessern die Eigenschaften. Achte genau auf die Formulierung. Es gibt auch Begriffe wie "teilsynthetische" oder auf "synthetischer Basis", die sind im Zweifel zu meiden

2. Schau im Handbuch nach was der Hersteller zur SAE Spezifikation will. Wenn SAE 15W-50 vorgeschrieben ist, kannst du auch z.B. 10W-60 oder 5W-50 benutzen. Ich denke alle KTM Modelle benötigen im SAE Hochtemp.Bereich die 50. Die 60 würde ich wählen, wenn ich in Spanien oder Italien leben würde.

3. Wähle die JASO Norm. Die aktuelle ist die MA2.

4. Wähle die API Norm (die meisten Markenöle liegen bei SL und höher)

5. Versuche etwas über den Viskositätsindex auf der Webseite des Herstellers zu erfahren. Alles was <130 liegt ist tendenziell schon mal hochwertiger.

6. Schau auf den Preis. Es kommt nicht von ungefähr, wenn Total, Petronas, Shell und Co die Formel 1 massiv sponsoren. Das kostet alles ein Schweinegeld. Es gibt in Deutschland auch gute kleine Ölhersteller, die weniger bekannt sind. Z.B. Fuchs, Rowe. Hier im Forum haben schon viele gute Erfahrungen gemacht. Gleiches gilt auch für Hausöle von Polo oder Lois.

7. Achte nach der Nutzung des Öls, auf das Verhalten deines Motors. Wird er lauter als mit dem bisherigen Öl? Wird er wärmer oder kühler (besser), Klappert er? Oder kuppelt lauter, schwerer? Brauchst du mehr Öl oder weniger? >>>Kontrolliere deine Ölstand regelmäßig in kurzen Intervallen! <<<< Stellst du z.B. im Urlaub fest, das der Ölstand zu niedrig ist und du bist in einer Gegend in der nur Autoöle z.B. 10w-40 erhältlich sind, so kannst du das auch übergangsweise nutzen. Das Öl wird sich aber vermutlich schneller verschleißen. Es ist aber allemal besser ein Autoöl zu nutzen als mit zu niedrigen Ölstand zu fahren!




Resümee: In den Foren, unter Experten draußen, bei deinem Mech und überhaupt eine philosophische Frage, welches Öl das Beste ist. Sonst würde diese Frage nicht immer und immer wieder diskutiert. Letztenendes muss man sich einfuchsen in das Thema und auch von Erfahrungen anderer profitieren um die eigene Wahl des Öls zu finden.

Ein Bitte: Keine Diskussion an dieser Stelle anfangen. Ich habe die Daten und Fakten zusammengetragen und meinen persönlichen Senf dazu beigetragen. Wenn ihr anderer Meinung seit, ist das legitim und diese könnt ihr dann in anderen Threads zu diesem Thema kundtun oder ihr schreibt mir eine PN. Sollte sich ein Fehler bei den Daten eingeschlichen haben, so bitte eine PN an welcher Stelle und die Quellenangabe wo die Berichtigung zu finden ist. Merci vielmals!



Ducrchölungszeiten Motorenöl.PNG
 Beschreibung:
Quelle: Liquimoly.de
 Dateigröße:  85 KB
 Angeschaut:  5151 mal

Ducrchölungszeiten Motorenöl.PNG



_________________
Der Stein des Weisen sieht dem Stein des Narren zum verwechseln ähnlich. Leider.

lesen Guckstdu hier:......http://moppedstuttgart.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> veröffentlichungen in der Knowledge Base Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1993s ][ Queries: 31 (0.0638s) ]