forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

990 SMT Offroad: Was geht?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> SM - Allgemeines Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JägermeisterOffline
Asphaltcowboy
Anmeldungsdatum: 21.11.2009
Beiträge insgesamt: 50

BeitragVerfasst am : So, 9. Sep 2012, 12:29    Titel: 990 SMT Offroad: Was geht? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

wollte mal allgemein in die Runde fragen, ob jemand Erfahrung mit der 990 SMT im Gelände hat.

Mir geht es nicht darum, sie mit der Adv zu vergleichen, sondern möchte einfach nur wissen, wie weit einen die Endurogeometrie und das entsprechende Fahrwerk mit Sportreifen auf Feldwegen, Waldwegen, Schotterpisten etc. trägt.

Grund ist, dass ich wissen möchte, ob sich für mich eine Adv lohnt, denn die meiste Zeit fahr ich nunmal Straße und Offroad möchte ich eh nur Wege und die Reifen nehmen.

Die Videos bei youtube kenne ich zu genüge, allerdings erhoffe ich mir hier Infos aus erster Hand. Smile

Gruß
Patrick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
silliwillyOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.10.2009
Beiträge insgesamt: 167
KTM Super Adventure 1290
 →  17.000 km
Adventure 1050
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : So, 9. Sep 2012, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Von der Bodenfreiheit und auch der Federung sind die Grenzen recht weit gesteckt, so lange der Untergrund nicht zu felsig oder gröberes Geröll unter die Räder kommt. Einzig die Reifen und ab einer bestimmten Belastung auch die "Alu"felgen setzen dem Treiben dann die Grenzen auf.

Ich bin mit meiner SMT mit Koffern und TR gut auf dem Umbrail sowie dem Col di Tende zurechtgekommen. Für zügigeres Vorankommen sollten es dann aber Stollenreifen sein. Mit meinen MPP war dort auf losem Untergrund nicht mehr viel Führung zu erwarten. Es ist aber nicht gleich Ende, wenn der Teer aufhört.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hotbrowserOffline
Sahararider
Avatar

Anmeldungsdatum: 31.07.2010
Beiträge insgesamt: 1117
KTM LC8 Adv 990, 2010
 →  30.000 km
Suzuki SV650
 →  13.000 km

BeitragVerfasst am : So, 9. Sep 2012, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Feldwege fahr ich sogar mit der SV650, da müsste mit der SMT einiges gehen.
_________________
KTM LC8 -> Innovative Heiztechnologie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TOMDOffline
Asphaltcowboy
Anmeldungsdatum: 14.06.2011
Beiträge insgesamt: 51

BeitragVerfasst am : So, 9. Sep 2012, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bin diesen Frühling ohne Probleme ca 50km offroad gefahren. Feldwege mit losem Geröll und eine kleine Flussdurchquerung war auch dabei.
Ich bin der Meinung, dass sehr viel mehr geht als ich mir zutrauen würde.
Das Tempo muss allerdings schon ein wenig angepasst werden, wie auch schon ein Vorredner erwähnte, könnten die Felgen schaden nehmen.
Weil der Reifen doch ziemlich fett ist, fängt sie bei zu hohem Tempo an zu schwimmen. Die Frage ist auch immer, wie viel Risiko du eingehen willst, bei einem Sturz kann es dann doch teuer werden.
Gruss TOMD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
koelschejungOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.07.2011
Beiträge insgesamt: 201
KTM 1190 Adventure, 2013
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 15. Sep 2012, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Riesen Spaß auf Schotter, schoene Drifts etc., klar die Gene einer Enduro sind grundsätzlich da.
Aber wie alle Kollegen sagen, die Felgen und Folgekosten wenn es mal zu hektisch wurde...

_________________
Reisen ist tödlich für Vorurteile Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
alpenfreundOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.02.2005
Beiträge insgesamt: 2366
Kawasaki z1 900
 →  20.000 km
KTM LC8 1190 Adventure, 2014
 →  26.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 15. Sep 2012, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

also, ich bin mit der Bandit zu 2t und mit Gepäck auf Schotter gefahren, geht, aber mit der LC8 Adventure machts auch Spass Wink
_________________
V2 macht high!

Grüße Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
frankyOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 15.02.2003
Beiträge insgesamt: 2627

BeitragVerfasst am : So, 16. Sep 2012, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der 990 SMT kann man schon mal gemütlich über Schotterpisten rollen. Auch wenn mir meine 990SM dafür etwas zu schade wäre.
Mit 120km/h über den Feldweg brettern, wie mit meiner 950S wird aber defintiv nicht drin sein.

_________________
Grüss`le Franky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ollo 950Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.07.2004
Beiträge insgesamt: 14190
Wohnort: Berlin
Alter: 6
KTM LC8 SM 950, 2008
 →  16.000 km
EXC 450
 →  49.000 km

BeitragVerfasst am : So, 16. Sep 2012, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

das problem ist der Nachlauf und der breite 17 zöller vorne. ...

wußte gar nicht das man mit ner lc8 120 brettern kann. kacheln geht aber um sich dem vokabular der gebückten anzupassen. ... Cool

_________________
...arbeite weiter an der Verunstaltung einer LC 8
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
IF3Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge insgesamt: 2207
KTM 950 Go!!!!!!!
KTM 690 R 2010

BeitragVerfasst am : So, 16. Sep 2012, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Auch mit der SuperDuke geht Schotter noch ziemlich gut!
Man merkt diesen KTM-Modellen die Enduro-Gene eindeutig an!
Nur die Rad-Reifen-Kombinationen setzen Grenzen!

_________________
Der Schlechte Weg ist das Ziel Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SirkmanOffline
LC8 Junkie
Anmeldungsdatum: 08.03.2003
Beiträge insgesamt: 318
KTM LC8 SM 950, 2005
 →  53.000 km
 →  15.000 km
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 17. Sep 2012, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

franky @ So, 16. Sep 2012, 15:00 hat folgendes geschrieben:
Mit der 990 SMT kann man schon mal gemütlich über Schotterpisten rollen. Auch wenn mir meine 990SM dafür etwas zu schade wäre.
Mit 120km/h über den Feldweg brettern, wie mit meiner 950S wird aber defintiv nicht drin sein.


geht schon, zumindest mit der 950 SM. Nur bei Waschbrettpisten muß man halt immer über 70/ 80 km/h bleiben. Problematisch sind dann Kurven wo man dann in der Bremszone schon mal Eier braucht. Man ist quasi ständig im Abflug- darf nichts in den Weg kommen, aber es geht und macht sogar Spaß.

Ist vergleichbar mit einer vereisten roten Skipiste und Schußfahrt ins Tal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SirkmanOffline
LC8 Junkie
Anmeldungsdatum: 08.03.2003
Beiträge insgesamt: 318
KTM LC8 SM 950, 2005
 →  53.000 km
 →  15.000 km
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 17. Sep 2012, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hier mal eine Kopie einer PN bezüglich Reifen auf der SM für Geländefahrten. Hier mal ein Link zu einigen Bildern:
http://www.facebook.com/media/set/?set=a.100393733 ....... e=3&l=28d5c5f28e
http://www.facebook.com/media/set/?set=a.100518693 ....... e=3&l=22333624ad


moin moin,

also die SM ging ganz normal mit dem Scorpion rüber. So im Mix der beste Reifen. Hatte dann mal mden Dunlop 609 oder so von der Buell probiert, der brachte aber keinerlei Vorteile, fühlte sich nur auf der Strasse irgendwie rutschiger an. Weil es in NZ nicht immer alle Reifen zu jeder Zeit, noch nicht mal für Geld, gibt, habe ich dann auch mal den Diabolo von Pirelli aufgezogen.

In Summe, so grundsätzlich ist das Profil beim Reifen auf Schotter oder festen Sandwegen nicht so extrem entscheidend. Auf Schotter bin ich mit dem Diabolo auf einen Gletscher gefahren wo nur die härtesten Geländewagen hinkommen. Auch mit einer EXC wäre wenige 100 m weiter Ende gewesen ... bin nur nicht so weit gefahren (mit vollem Gepäck) weil ich dann auf dem Kamm nicht mehr wenden könnte und so den ganzen weg rückwerts schieben müsste ... links und rechts ging es ab in den Gletscher.

Soll heißen, so lange es Trocken ist, kommt man selbst an heftigen Passagen richtig weit. Im Tiefsand hilft Vollgas und immer am Gas bleiben und niemals Stehenbleiben! Naja und wenn es dann doch mal steil runter geht, nicht zu viel bremsen, so kann man noch steuern und das Fahrwerk der 950 SM verträgt so einiges. Wie das mit den neueren 990ern und den gekappten Federwegen aussieht ... :sehe sterne: ?

So war die SM eine super Reisebegleiterin und ging durch alles durch was sich ihr in den Weg stellte.

Allerdings, nur so als Randanmerkung, kreutzen sich mal die Wege mit einer Advi 950, die ist auf der Piste einfach im Drift davon gedonnert wo ich lieber mit 50 km/h "gemütlich" dahinzuckelte. Oder ein Freund mit einer V-Strom und 19Zoll-Vorderrad meinte dann so bei einer Rast, "ach Du brauchst nicht immer auf mich zu warten, ich laß nur immer etwa 1 km Abstand wegen dem Staub, wir Können auch ruhig über 100 km/h auf der Piste fahren..." Naja, ich muß gestehen daß ich mit Gepäck auf der Wellblechpiste und etwa 90 km/h hart an der Grenze war- quasi immer an der Grenze am Abflug :crazy: .
Ist halt der fette 120er Vorderreifen, der hat mit 17 Zoll halt recht wenig Spurhaltung.

Mit 17Zöllern kommt man sogar selbst durch die Sahra, kostet halt etwas mehr Kraft und Durchsetzungsvermögen, ist aber machbar.

Es gibt da so einen "Verrückten" der fuhr mit seiner Yamaha R1 um die Welt mit Vollgas und natürlich auch durch die Wüsten der Erde ...



Muß aber gestehen, daß mir das vor der Tour über 35.000 km nicht klar war. Hatte halt immer eine LC4 mit Voll-Cross-Reifen.
Fahre jetzt hier in Deutschland eine SE-R, naja und bin im Umkehrschluß verwundert, wie gut die sich auf der Strasse mit recht schmalen Reifen verhält. Es darf nur nicht nass sein. Dann geht mit Enduroreifen und 100 PS gar nichts mehr, wo der Scorpion der SM noch super Gripp hatte ...

Gruß
Sirkman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
koelschejungOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.07.2011
Beiträge insgesamt: 201
KTM 1190 Adventure, 2013
 →  1.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 28. Sep 2012, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Komme gerade von einer 6 Länder Tour zurück und bin dabei in Slowenien extreme Schotterwege und in Tschechien ganz schön im Schlamm unterwegs gewesen.
Sagen wir mal so, ich hatte Riesen Spass, aber Sport Attack sagt schon alles, oder!?
Ergebnis: dun kommst immer überall durch!
Und unbeholfene GS Treiber zum Schwitzen bringen Wink

_________________
Reisen ist tödlich für Vorurteile Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> SM - Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1603s ][ Queries: 33 (0.0785s) ]