forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Hilfe benötigt – keine/schlechte Gasannahme bei ca. 4.500 U
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
masterOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 20.06.2017
Beiträge insgesamt: 7
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 21. Jun 2017, 14:47    Titel: Hilfe benötigt – keine/schlechte Gasannahme bei ca. 4.500 U Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum, da ich seit einer Saison wieder ne KTM hab und ich damit aktuell ein Problem habe und Hilfe brauche. Das Moped ist eine KTM Adventure 990 EFI mit ca. 17tkm, Bj.08.

Das Problem ist, zwischen 4.000 und 5.000 Umdrehungen wird beim leichten bis normalen Beschleunigen das Gas nicht/schlecht angenommen. Beim Herausbeschleunigen aus diesem Drehzahlbereich mit Vollgas, gibt es kein Problem.

Das bedeutet, wenn man mit gleichbleibender Geschwindigkeit in diesem Drehzahlbereich fährt und langsam beschleunigen möchte, wird das Gas erst nicht angenommen. Wenn man dann langsam immer mehr Gas gibt, tuts irgendwann nen Ruck und das bisher gedrehte Stück am Gasgriff kommt auf einmal.

Dies macht das Mopedfahren mit gleichbleibender Geschwindigkeit in diesem Bereich sehr unangenehm und in Kurven auch gefährlich.

Weiterhin ist komisch, wenn man in diesem Drehzahlbereich mit der schlechten Gasannahme auskuppelt und die Drehzahl ganz abfallen lässt, geht der Motor aus.

Ich war auch schon mal bei zwei Vertragswerkstätten und habe das Problem geschildert. Es wurde zwar deutlich bestätigt, dass das nicht normal ist, aber leider hatten beide keine eindeutige Idee, was das Problem sein könnte.

Tut mir leid für die lange Problembeschreibung, aber ich wollte möglichst viel Details mit reinpacken. Vielleicht kann mir ja jemand behilflich sein, bei der Fehlersuche.

Ich würde mich sehr freuen,
mit freundlichen Grüßen,
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PrenschOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 19.08.2014
Beiträge insgesamt: 145
KTM LC8 Adv 990 R, 2010
 →  30.000 km
DKW RT3, 1939

BeitragVerfasst am : Mi, 21. Jun 2017, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

1.) Gaspowdenzug: Klemmt der wo? Spiel?
2.) Luftfilter?
3.) Drosselklappensensoren. Mein Lieblingsthema.

Hast du mal Tune ECU drangehängt?

Zu Punkt 3 hilft dir vielleicht das weiter:
http://forum.lc8.info/viewtopic.php?t=16057
oder hier
http://forum.lc8.info/viewtopic.php?t=35120
Ist zwar ziemlich was zu lesen, aber es kommt schon zu deiner Schilderung hin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
the_moleOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge insgesamt: 155
KTM LC8 SMT 990, 2010
 →  32.000 km
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 21. Jun 2017, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

hast du mal nen ini-Lauf gemacht?
(im tune-ecu die "Anpassung zurücksetzen" oder Batterie für längere Zeit abklemmen, dann einmal starten und mind. 15, max. 16min laufen lassen. wenn sie abstirbt, neu starten, Zeit läuft weiter. in dieser Zeit nichts betätigen.)

_________________
Þetta reddast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
masterOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 20.06.2017
Beiträge insgesamt: 7
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 23. Jun 2017, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi und schon mal vielen Dank für die Rückmeldung,


@Prensch
zu 1.) Gaspowdenzug läuft sauber ohne haken und geht auch ordentlich zurück.
zu 2.) Luftfilter? Ja hab ich. Cool Ist der originale und sieht sauber aus
zu 3.) an die Drosselklappen hab ich auch schon gedacht. Bzw. dass irgendein Sensor spinnt. Hab mir gestern auch die lange Diskussion durchgelesen. Aber das Standgas ist bei mir eigentlich immer normal, sprich keine erhöhte Drehzahl.
=> Habe ich das richtig verstanden, dass man offiziell die Drosselklappensensoren (DKS) garnicht als Ersatzteil kaufen kann? Und wenn da einer defekt ist, man den kompletten Drosselklappenkörper tauschen muss?
Kann man die DKS prüfen, ohne Tune ECU?

Tune ECU habe ich nicht, aktuell nur n normalen Multimeter, der mir bei der Sache wahrscheinlich nicht viel weiterhilft, oder?

@ the_mole
Ini-lauf hab ich schon mal gemacht, allerdings ohne vorher irgendwas zurückzusetzen => brachte aber keine Veränderung.
Muss man vor dem Inilauf mit tune-ecu die "Anpassung zurücksetzen", oder nicht? Der eine sagt ja, der andere nein...
tune-ecu habe ich nicht.

mfg
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PlumpsOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge insgesamt: 228
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  80.000 km
F650 Funduro (QuietschDing)
 →  63.000 km
r1150 GS Adv.. BruderDings..in meiner Pflege..
 →  124.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 24. Jun 2017, 8:53    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

probier einfach mal ob die Zündspulen ganz drin sind.. Also Sitzbank ab hinten mal drücken und vorne am Ausgleichbehälter vorbei mal drauf drücken. ..und schaun ob vorne und hinten der Höhenstand der Spulen gleich ist. Erst nen Service gehabt?

_________________
Wenn mir langweilig ist, zünde ich bei Karstadt alle Playmobil-Tankstellen an, lasse Stofftier-Wale frei und bewerbe mich dann bei Greenpeace. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
edefaulerOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beiträge insgesamt: 705
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  45.000 km
KTM Duke 1

BeitragVerfasst am : Sa, 24. Jun 2017, 9:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

da es nur in einem bestimmten Bereich auftritt kann es daran liegen das die Verbrennung dort nicht passt. Es liegt also an zuviel oder zu wenig Sprit.
Durch was hervorgerufen ist halt zu prüfen.
Entweder bekommt sie zuviel oder zu wenig Luft oder aber der Drosseklappensensor bringt falsche Werte und dadurch bekommt sie zuviel oder zu wenig Sprit.
Auf einen Fehler im Regelkreis würde ich tippen, da du ja schreibst das wenn sie stottert und du die Kupplung ziehst, sie dann ausgeht.
Also sollten als erstes die Werter der relevanten Sensoren mit TuneECU überprüft werden.
Auch ein Synchroniseren der Drosselklappen kann ggf abhilfe schaffen.
Arbeiten die 2. Drosselklappen einwanndfrei ?

Die Sensoren gibt es einzeln nicht zu kaufen und wenn man sie von einem anderen übernimmt dann ist das ganze nicht so trivial.
Da bleibt meistens nur der Weg über einen anderen Drosselklappenkörper.

Gruss

Norbert

_________________
Dukeclassics
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
PlumpsOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge insgesamt: 228
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  80.000 km
F650 Funduro (QuietschDing)
 →  63.000 km
r1150 GS Adv.. BruderDings..in meiner Pflege..
 →  124.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 24. Jun 2017, 9:29    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Fauler,

würde ich bei ner Vergaser auch sofort drauf tippen und die Nadeln mal ne Pos. tiefer hängen.. Würde ja bei den Düsen fast nach dem Übergangsbereich aussehen..

Bei der 990 hatte ich das mit der lockern Zündspule schon mal.. Er soll es einfach mal probieren..

_________________
Wenn mir langweilig ist, zünde ich bei Karstadt alle Playmobil-Tankstellen an, lasse Stofftier-Wale frei und bewerbe mich dann bei Greenpeace. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
the_moleOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 06.10.2014
Beiträge insgesamt: 155
KTM LC8 SMT 990, 2010
 →  32.000 km
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 24. Jun 2017, 9:30    Titel: Antworten mit Zitat

edefauler @ Sa, 24. Jun 2017, 9:15 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
Also sollten als erstes die Werter der relevanten Sensoren mit TuneECU überprüft werden.


würde ich auch vorschlagen, die paar Euro für das Kabel (<30€) sind immer gut angelegt.
einfach auf ihhbähh schaun oder "ktmjunkie" im ktmforum.eu anschreiben, der macht tuneecu-Kabel.
die Software ist gratis.
für einen ini-Lauf muss man auf jeden Fall die Anpassungsdaten zurück setzen, sonst ist's nicht viel mit initialisierung Wink
das geht angeblich auch mit Batterie anstecken für ein paar Stunden, aber keine Garantie. such einfach mal im Forum.

_________________
Þetta reddast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
adebarOffline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge insgesamt: 35
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  50.000 km
Kreidler Supermoto
 →  20.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 27. Jun 2017, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Beste Grüsse,
....vielfaches Problem, was nach Check all der von Euch genannten Dinge meist doch im hundsteuren DK Körper endet. (ein Beitrag vom Vergaser-
Vorgänger hier nich zu 100% relevant) Habe es gerade hinter mir, meine Fehlersuche lies mich viel experimentieren, KTM Dietrich in Wörlitz löste es nach sehr gründlicher Fehlersuche und Testrunden exelent!!! Für die teuren ET Preise kann er ja auch nix, aber Service, Transparenz und Kundennähe sind super.
Mein Beitrag zum Thema: Sensor Drosselklappen IST EINZELN bei KTM West erhältlich/ 103,- . Beide (vorn/ hinten ) unterscheiden sich durch Stecker, ansonsten baugleich. Mit einer 6 mm Bohrung für TORX- Schlüssel am DK Plastkorpus, den man dann wieder mit Tape verklebt (druckloser Bereich Ansaugung) lässt sich der vordere,( welcher die Gasgriffstellung "analog erfasst") sogar ohne Komplettdemontage wechseln. Zuvor Wert Leerlauf mit Widerstandsmesser messen und Neuteil bestmgl. darauf justieren- dann klappt`s danach mitunter perfekt mit den alten Parametern.
Empfehle, das Poti dann ausgebaut auch `mal sachte mit drehen zu messen, ich hatte "Aussetzer" an definierten Stellen... dassd verwirrte bei Konstantfahrt dann die Elektronik.
Mfg R-Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TimoyzfOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge insgesamt: 590
1190R 2014, Yamaha R1/RN12
1290 SDR 2017

BeitragVerfasst am : Di, 27. Jun 2017, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Falschluft kann's auch sein, alle Schläuche prüfen.........wenn die
Ansaugstutzen bei der Montage vergewaltigt werden geht da auch mal einer hinüber und sie zieht darüber Luft.

Viel Glück bei der Fehlersuche Exclamation

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
masterOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 20.06.2017
Beiträge insgesamt: 7
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 29. Jun 2017, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Beiträge. Es ist definitiv zu viel Sprit, oder zu wenig Luft...
Letzter Durchschnittsverbrauch lag bei rund 12,5l/100km und Kollegen die hinterher fuhren, haben auch schon gesagt, dass mein Mop nach Sprit stinkt.

Hab mir jetzt so ein Kabel besorgt und gestern mal die Mühle soweit zerlegt, dass ich den Drosselklappenkörper in der Hand hab...
Sind doch starke Ablagerungen vorhanden (siehe Bilder), so dass ich mir gedacht hab, gleich den DKK durch einen gebrauchten Auszutauschen => hoffentlicher Vorteil: sauberere Einspritzventile und beide Drosselklappensensoren ausgetauscht...
https://picload.org/thumbnail/rpdawppw/img_6013.jpg
https://picload.org/thumbnail/rpdawpwr/img_6014.jpg
https://picload.org/thumbnail/rpdawpwa/img_6015.jpg
https://picload.org/thumbnail/rpdawpwl/img_6016.jpg
https://picload.org/thumbnail/rpdawpww/img_6017.jpg
https://picload.org/thumbnail/rpdawwgr/img_6018.jpg
https://picload.org/thumbnail/rpdawwga/img_6019.jpg
https://picload.org/thumbnail/rpdawwgl/img_6020.jpg

Jetzt meine aktuellen Fragen:
Kann ich den Drosselklappenkörper durch einen gebrauchten aus ebay (in der Hoffnung, dass der gebrauchte DKK top in schuss ist) einfach ersetzen, oder müssen da vorher irgendwelche Werte eingestellt werden? Falls ja, welche und wie?
Spielt das ne Rolle, wenn der gebrauchte DKK Baujahr 2012 ist?

Vielen Dank schon mal.
Gruß, Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PlumpsOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge insgesamt: 228
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  80.000 km
F650 Funduro (QuietschDing)
 →  63.000 km
r1150 GS Adv.. BruderDings..in meiner Pflege..
 →  124.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 29. Jun 2017, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Einspritzventile kann man auch reinigen.. Ablagerungen..

Temperaturen laut TuneEcu alle in Ordnung? Nicht dass der Kolllege nach Sensorlage nicht aus dem Kaltstart rauskommt und die ganze Zeit anreichert?

Benzindruck würde ich auch noch messen..nicht dass der druckregler im popo ist

_________________
Wenn mir langweilig ist, zünde ich bei Karstadt alle Playmobil-Tankstellen an, lasse Stofftier-Wale frei und bewerbe mich dann bei Greenpeace. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
edefaulerOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beiträge insgesamt: 705
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  45.000 km
KTM Duke 1

BeitragVerfasst am : Do, 29. Jun 2017, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wenn sie zuviel Sprit bekommt, dann ist es eigentlich kein problem des Drosselklappenkörpers sondern von Sensoren.
Lufttemperatur bzw Wassertemperatur.

Erstmal alle Werte checken bevor du etwas tauscht was daran nicht Schuld sein kann.

Drosselklappe kannst du von fast jeder 950er/990er nehmen, nur von der Superduke 990 R nicht und von der RC8 nicht, das sind 52er Bodys
Ansonsten kannste den einfach tauschen und nen INi lauf und gut ist

Gruss

Norbert

_________________
Dukeclassics
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
masterOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 20.06.2017
Beiträge insgesamt: 7
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  17.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jun 2017, 7:31    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
aber wenn es an nem Temperatursensor liegen würde, dürfte es ja nicht bei einem Kaltstart auftreten...

Deshalb glaube ich, dass irgendein Drosselklappensensor spinnt (ähnlich wie adebar berichtet hat).

Tune ecu hatte ich noch nicht dran hängen...
bin in diesem Bereich völliger Neuling und muss erst mal schauen wie das funktioniert. Falls von euch jemand ne Hilfestellung hat, bin ich gerne dafür offen... Smile

beste Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
franky01Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge insgesamt: 8152
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  82.000 km
KTM LC8 SE 950, 2008
 →  17.000 km
Yamaha XJ600N Bj.94
 →  37.000 km
NSU Supermax Bj.1960

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Jun 2017, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte über längere Zeit ein gelegentliches Loch beim Herausbeschleunigen ab ca. 4000 Umdr.
Aber das trat nur sporadisch auf.

Originalmapping auf ein 2007er Mapping (06er Maschine) kein Unterschied.
Akras ran - auch da trat es ab und zu noch auf.

Jetzt, mit dem 2008er akramapping (ich glaub jedenfalls , daß es ein 2007er oder 2008er ist) merke ich von dem Loch bei der Gasannahme nichts mehr.
Abgesehen davon, daß sie wirklich mit den Akras und dem etwas fetteren Mapping sehr sehr geil geht.

Hab je keine Ahnung, ob das mit Deinem Problem vergleichbar ist, aber ein anderes Mapping könnte einen Versuch wert sein.

_________________
"Glück Auf" aus dem schönen Westerzgebirge !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1542s ][ Queries: 33 (0.0642s) ]