forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

950Adv: Bremssattel hinten klemmt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Bremsen und ABS Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FlameDanceOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge insgesamt: 5354
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  27.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : So, 2. Okt 2016, 20:20    Titel: 950Adv: Bremssattel hinten klemmt Antworten mit Zitat

Hallo Schrauberkönige,

beim Radwechsel ging die Hinterradachse auffällig schwer raus. Beim Einbau stieß ich darauf, daß der Bremssattel sich zwar ein paar mm auf der Schwinge leichtgängig verschieben läßt, dann aber gegen einen metallisch klingenden Anschlag stößt. Insgesamt sitzt er nach meinem Dafürhalten etwa 1cm zu weit hinten.

Ich kann mich nicht erinnern, beim Radwechsel je auf dieses Problem gestoßen zu sein. Was ist möglicherweise falsch? Von außen sieht es völlig normal aus. unsure

FD

_________________
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

Right of way is a trainable skill. (Do not apply in Europe.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
ollo 950Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.07.2004
Beiträge insgesamt: 14190
Wohnort: Berlin
Alter: 6
KTM LC8 SM 950, 2008
 →  16.000 km
EXC 450
 →  49.000 km

BeitragVerfasst am : So, 2. Okt 2016, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Foto
_________________
...arbeite weiter an der Verunstaltung einer LC 8
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FlameDanceOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge insgesamt: 5354
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  27.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Filmchen
_________________
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

Right of way is a trainable skill. (Do not apply in Europe.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
max950Offline
LC8 Junkie
Anmeldungsdatum: 17.11.2006
Beiträge insgesamt: 349
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  82.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Die Funktion ist wie bei der Vorderrradbremse, nur erweitert durch die Möglichkeit, Bremszange und Bremssattel um den
"Faktor" Kettenlängung zu verschieben.
Drück mal die Bremszange mit ein wenig Kraft nach links, so rutscht sie von den Gleitstiften (die du dann auch gleich fetten kannst).
So trennst du Zange vom Sattel . . .
Die Tränen der Erkenntnis kommen von alleine . . . Mr. Green .
So lange Sattel und Zange vebunden sind, muß das so.
Die Achse geht umso schwerer raus, je mehr von ihrer Beschichtung sich im Lagerinnenring absetzt.
Lagerinnenring mitsaubermachen und Achse ordentlich Abziehen vor Wiedermontage - viel Fett hilft da nicht viel . . .

Grüße,
max
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FlameDanceOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge insgesamt: 5354
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  27.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Das war's nicht, denke ich. Die Bremszange ist beweglich, ob ich sie links oder rechts verschiebe, zeigt keinen Unterschied für die Vor- und Rückwärtsbewegung auf dem Schlitten. Ich sehe auch nicht, wie sie Einfluß nehmen sollte, denn die Unterkante der Zange liegt einen guten cm höher als der Schlitten, der auf der Schwinge aufsitzt und irgendwo blockiert.
_________________
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

Right of way is a trainable skill. (Do not apply in Europe.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
max950Offline
LC8 Junkie
Anmeldungsdatum: 17.11.2006
Beiträge insgesamt: 349
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  82.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ziehe die Zange mal komplett vom Sattelhalter - so heißt das Ding, oder Zangenhalter wenns besser klingt, dann blockiert auch nix mehr und die Funktion wird klar.
max
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ollo 950Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.07.2004
Beiträge insgesamt: 14190
Wohnort: Berlin
Alter: 6
KTM LC8 SM 950, 2008
 →  16.000 km
EXC 450
 →  49.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

mit Gummihammer die Zange vom Halter klopfen ,fetten und wieder druff
_________________
...arbeite weiter an der Verunstaltung einer LC 8
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
StealthOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge insgesamt: 1892
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  22.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Bremszange und Bremssattel sind identisch , was du meinst ist der Bremssattelträger. Das hat aber nichts mit Flames Problem zu tun , dort ist entweder die Führung an der Schwinge korrodiert oder Schmutz / Steinchen hat sich verklemmt. Bei ausgebautem Rad schlage den Bremssattelträger mit einem Holz bis zu dem Punkt wo ein rundes Loch mit dem Bolzen der Schwinge übereinstimmt. Dort kann man das ganze nach innen abziehen. Beim schlagen auf die Bremsleitung achten. Die Führung und denn Bolzen dann reinigen.
_________________
Gruß Norman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FlameDanceOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge insgesamt: 5354
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  27.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Meister Stealth hat mich verstanden und wie immer Rat.
Nach hinten klopfen oder nach vorn?

_________________
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

Right of way is a trainable skill. (Do not apply in Europe.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
StealthOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge insgesamt: 1892
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  22.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Scheisse , zu viele Bilder im Kopf , ich habe eben die Führung der LC4 beschrieben , die der LC8 besteht nur aus gefrästen Führungen und ist gegen Schmutz relativ empfindlich , das Geraffel geht nach hinten runter.
_________________
Gruß Norman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ollo 950Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 07.07.2004
Beiträge insgesamt: 14190
Wohnort: Berlin
Alter: 6
KTM LC8 SM 950, 2008
 →  16.000 km
EXC 450
 →  49.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Mahlzeit
_________________
...arbeite weiter an der Verunstaltung einer LC 8
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
StealthOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge insgesamt: 1892
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  22.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

???
_________________
Gruß Norman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
kampfschneckeOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 17.04.2003
Beiträge insgesamt: 1509
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
Husaberg FE 450, 2009

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

@stealth

Du schraubst mittlerweile zuviel an dem Einzylinder Geraffel.
Konzentriere dich auf die Premium Kunden Cool

_________________

Grüße von Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
FlameDanceOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 04.10.2006
Beiträge insgesamt: 5354
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  27.000 km
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 3. Okt 2016, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Es hat sich am Ende als Kleinigkeit herausgestellt. Ich weiß nicht, ob das so okinal ist oder verschlimmbessert vom Vorgänger: Der Bremsschlauch steckt in einer Kunststoffhülle. Die wiederum wird von zwei Kunststoffklemmen entlang des Schwingenarms geführt. Dabei haben sich die Klemmen leicht in die Hülle gefressen und ihre Aufgabe eifrig ausgeführt: Sie haben geklemmt. Damit gab es keine Vor-und Zurückbewegung entlang der Schiene auf der Schwinge, und das war anscheinend schon ganze der Grund. Kaum hatte ich die Bremsleitung aus den Klemmen befreit, bewegt sich alles wieder wie gewünscht. Solange das Rad eingebaut ist, merkt man's latürnich nicht.

Tja, wenn man nicht alles selbst macht ... dann weiß man sowas nicht.

_________________
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

Right of way is a trainable skill. (Do not apply in Europe.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Bremsen und ABS Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1418s ][ Queries: 27 (0.0634s) ]