forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Motor klingelt wie Schlüsselbund

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ederfloOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.09.2016
Beiträge insgesamt: 7

BeitragVerfasst am : Di, 13. Sep 2016, 7:50    Titel: Motor klingelt wie Schlüsselbund Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum und muss euch gleich mal was fragen.
Hab gestern bereits die Google und auch die Forumssuche gequält jedoch bin ich mir nicht ob ich das richtige bereits gelesen habe.

Ich hab mir nun endlich eine Adv 990 EFI Bj 2008 mit 21.000 km gegönnt.

Sie ist Service gepflegt. Service wurden jeweils bei 1000, 7500, bei ca 14.000 km (Ankaufservice vom Vorbesitzer) und das große Service bei knapp 19.000 km gemacht (lt. Rechnung jedesmal mit Ölwechsel).
Der Vorbesitzer ist jedoch in den letzten beiden Jahren gerade mal 2000km gefahren (also viel Stehzeit)

Nun meine Frage:
Wenn der Motor warm ist, und ich so mit 3-5.000 U/min dahingurke, klingt es ziemlich genau, als ob vorne ein großer Schlüsselbund an der Gabelbrücke aufliegt und dementsprechend schepper/rasselt/klingelt.
Öl ist m.M. genug drinnen (Mitte am Peilstab bei Prüfung lt. Betriebshandbuch, jedoch mit ordentlich warmfahren). Für Kettenschlagen klingst irgendwie zu hell. Wenn man aus den unteren Drehzahlen (3k) rausbeschleunigt vibriert sie sehr stark bis ca. 4k U/min

Ich muss auch dazusagen, dass ich klangtechnisch keine Erfahrungen hab mit KTM. Hatte vorher eine Ducati Monster 900, welche mich oft im Stich gelassen hat, ne Unsumme an Geld verschlungen hat und bei mir eine kleine Klangparanoia verursacht hat.
Spinnt nun die KTM auch sofort wieder rum, so wäre das für mich sehr frustrierend (wollte endlich mal ein Servicegepflegtes Bike, was nicht gleich wieder was hat...)


Kann das die Steuerkette sein oder die Ventileinstellung sein? Service ist erst 3.000 km aus...eigentlich sollte doch alles passen (Freundlicher in Mitte Oberösterreich hat die beiden letzten gemacht).
Oder ist es einfach meine Paranoia?

Vielen Dank für eure Hilfe und schöne Grüße
Florian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Schlucki0606Offline
Schlammspringer
Anmeldungsdatum: 02.06.2009
Beiträge insgesamt: 126
KTM LC8 Adv 950, 2005
 →  90.000 km
 →  9.000 km
KTM 640 SM
 →  21.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 13. Sep 2016, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Florian;

Zunächst mal hallo im Forum: Natürlich ist eine Ferndiagnose immer schwierig. Kann der Steuerkettenspanner sein, ein Kugellager was sich im Motor verabschiedet, Ventile und und und...
Aber Ich möchte dir hier kurz meine "subjektive" Erfahrung mit Geräusch und Öl mitteilen - was dir eventuell helfen kann:
Ich fahre eine 950er Bj 2005. Anfangs hatte ich immer, so wie du, das empfohlene Öl in der "vorgeschlagenen" Menge eingefüllt. In diesem "Zustand" hatte auch ich immer den Eindruck sie rasselt extrem und fährt ziemlich "rau". Dann habe ich begonnen etwas zu experimentieren, mit Hilfe einiger Foreneinträge Very Happy
Hier mal meine Erfahrungen in einer Kurzzusammenfassung:
Ich begann das Öl bis zum Maximalstand aufzufüllen. Mit dem Ergebnis, dass das rasseln beinahe weg war und sich meine Schluckine "ruhiger" (vibrationsärmer) fahren lies.
Dann habe ich das Öl gewechselt auf ein 10/60. Ergebnis war, dass das rasseln weg ist und meine Schluckine "seidenweich" fährt. Füllstand dabei ist ca. 3/4 voll. Kommt der Ölstand in das untere 1/3 beginnt sie wieder "rau" zu werden!
Ergo ich verwende nur mehr 10/60er Öl.
Möglicherweise wurde ein billigsdorfer Öl in deine Kati eingefüllt oder gar ein falsches?
Wie angeführt, dass ist meine subjektive Erfahrung! Andere Forumsmitglieder werden wieder etwas anderes angeben.
Also an die weiteren Mitglieder steinigt mich nicht für meine Erfahrung - ich weis beim ÖL gibt es 10000de davon. unsure

Lg
Schlucki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
LCBalticOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge insgesamt: 1573
KTM LC8 Adv 990, 2012
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 13. Sep 2016, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Moin und von der sonnigen Ostseeküste Exclamation
Die Klangkulisse der wub ist schon speziell und je nach Baujahr und Fahrstil und Töpfe und Öl und.... sehr individuell. So hat hier wohl jeder ein Unikat Cool

_________________
Viele Grüße aus dem Nordosten von D
Henning
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
gravel-travelOffline
Asphaltcowboy
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.01.2015
Beiträge insgesamt: 96
KTM LC8 Adv 990, 2010
 →  71.000 km
DRZ 400 E
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 13. Sep 2016, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Erfahrung aus den letzten 20.000 km ist, dass 3000 U/min zu wenig sind, selbst bei kleinerem Ritzel. Ab 4000 wird es deutlich ruhiger...
Musste mich nach dem Traktormotor der AT auch erst mal mit meinem Fahrstil der Kati anpassen Cool

_________________
Gruß aus'm Pott,
Martin

The more I see, the less I believe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
franky01Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge insgesamt: 8146
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  82.000 km
KTM LC8 SE 950, 2008
 →  17.000 km
Yamaha XJ600N Bj.94
 →  37.000 km
NSU Supermax Bj.1960

BeitragVerfasst am : Di, 13. Sep 2016, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Im Forum !

je nachdem, wie der Einspritzer modifiziert und optimiert wurde und welche Töpfe dran sind, fährt sie untenrum weicher oder rauer, oder überhaupt ;-)

Ich fahre 17/45 derzeit, habe Akras dran und kann auch mal runter bis 2000 Umdr., aber da zieht sie natürlich nicht ganz ohne schütteln hoch.
Ab knapp 4000 läuft sie im Wohlfühlbereich, obwohl der eigentlich zwischen 5 und 7000 liegt.

Das beschriebene Rasseln könnte aber vllt. doch Steuerkette oder Öl sein.
Ich fahre Motul faktory 15W50 .

Wo wohnst Du ? Vllt. kann sich das ein Forumianer mal anhören.

_________________
"Glück Auf" aus dem schönen Westerzgebirge !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ederfloOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.09.2016
Beiträge insgesamt: 7

BeitragVerfasst am : Di, 13. Sep 2016, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Leute,

erstmals großes Dankeschön für die schnellen Rückmeldungen.

Also bei mir ist noch alles original...soweit ich jedenfalls weiß.
Aufgrund einer Ausfahrt letztes Wochenende und dementsprechender Fahrweise in den Bergen habe ich ölstandsmäßig unterschiedliche Stadien zwangsweise durchgemacht. Das Rasseln konnte ich aber überall hören.

Was mir am Nachmittag noch eingefallen ist, ist dass ich mal das Bordwerkzeug rausgeben und es mal so versuche...vielleicht liegts ja daran Rolling Eyes

Ich bin aus Grieskirchen, ein Forumianer hat es mir bereits angeboten, dass er sich das mal anhören kann.

Also vielen Dank für eure Hilfe!! Smile Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
GertlOffline
Fahrschüler
Avatar

Anmeldungsdatum: 10.11.2013
Beiträge insgesamt: 19
KTM LC8 Adv 990, 2008
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : So, 2. Okt 2016, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Evnt. Ölfilter zusammengefallen, hatte ich auch schon bei gleichen
Symptomen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ederfloOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.09.2016
Beiträge insgesamt: 7

BeitragVerfasst am : Mi, 5. Okt 2016, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank für eure Hilfestellung. Ich glaube, dass es nur die ungewohnte Klangcharakteristik war. Ich bin jetzt 2500km damit gefahren und das Geräusch ist unverändert dezent, aber da.
Ein Bekannter mit ebenfalls einer 990 ADV meinte dass es bei ihm auch so ist.
Das rasseln der Kette ist wie bei allen anderen beim Starten deutlich hörbar aber schnell weg sobald der Öldruck anliegt.

Mittlerweile glaube ich, dass der linke Auspuff im Anschluss etwas undicht geworden ist. Zumindest hört man links ab einer gewissen Drehzahl ein pfeiffen, qietschen und im Schiebebetrieb ein feines patschen...aber nur links.

Die Saison ist jetzt eh vorbei, und im Frühjahr steht eh ein Ölwechsel an, dann wird man sehen wie der Filter aussieht.

Ich bin jedenfalls von dem Bike begeistert und vollkommen zufrieden...macht riesen Spaß Mr. Green

lg
Flo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OutdoorerOffline
Sponsor
Sponsor
Anmeldungsdatum: 22.01.2011
Beiträge insgesamt: 1782
KTM LC8 Adv 990 S, 2007
 →  40.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 6. Okt 2016, 9:46    Titel: Antworten mit Zitat

ederflo @ Mi, 5. Okt 2016, 15:13 hat folgendes geschrieben:


Die Saison ist jetzt eh vorbei...



_________________
Es besteht keine Indikation für eine gesteigerte Infiltration des Manuskripts mit Lexemen nicht-nativer Provenienz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ederfloOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 13.09.2016
Beiträge insgesamt: 7

BeitragVerfasst am : Do, 6. Okt 2016, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

ok ich seh schon...ich muss da meine Einstellung nochmal überdenken Mr. Green

Vielleicht bin ich auch noch nicht hart genug für die KTM

Aber auf ein paar trockene Tage hoffe ich eh noch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.1462s ][ Queries: 29 (0.0641s) ]