forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Wechsel zu 690?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> LC4 - Allgemeines Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Willi67Offline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge insgesamt: 20
KTM LC8 Adv 950, 2004
 →  38.000 km
KTM 1190 Adv. R
 →  15.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 20. Mai 2017, 8:30    Titel: Wechsel zu 690? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich mache nun doch ein neues Thema auf obwohl dieses schon in die Richtung öfter angesprochen wurde aber trotzdem nicht genau auf mich passt.

Also ich fange mal vorne an,
ich fahre gegenwärtig eine 1190 Adv R und bin mit dieser auch sehr zufrieden.
Da ich mich künftig aber eher weg von der Straße Richtung offroad bewegen möchte,
ich meine da jetzt nicht nur Kiesstraßen und Feldwege etc. (dies wäre kein Problem und war auch jetzt vor kurzen in Marokko keins),
sondern eher schlecht befahrene Bergstraßen auf lockeren Untergrund, ausgewaschene schmale Wege, Bachläufe usw.
tendiere ich nun auf etwas leichteres bzw. Geländegängigeres umzusteigen.

Ich weiß was Chris Birch mit der alles macht, klappt bei mir aber nicht so..........dies vorneweg!!

Allerdings habe ich jetzt nicht vor die 690 z.B. nach Mazedonien, Albanien etc. mit dem Auto auf dem Hänger zu ziehen oder mit der Bahn anzureisen!!
Daher meine Frage, was ich nun nicht wirklich so bis jetzt gelesen habe, wie ist denn die Kiste so als "An-Reisemoped" bzw.?
- was ist konstant als Tempo denn so fahrbar (evtl. Autobahn - wenn es mal sein muss)?
- wie verhält sich die 690 bei zum Beispiel 130 km/h (wackelt da alles wie verrückt oder pendelt)?
- wird die 690er heiß wenn man konstant mal länger z.B. 130 fährt?
- was müsste modifiziert werden so dass längere Anreisefahrten funktionieren?
- und und und
P.S.: ich bin kein Raser mit meiner 1190er, fahre so als Reisegeschwindigkeit meist so um die 120-130 km/h!!

Natürlich tendiere ich auch, falls es die 690 werden sollte, diese etwas aufzupimpen.
Je nachdem was ich von euch so als Info bekomme..................
Ob es dann Rally Raid, Quest oder Rade Garage etc. wird steht noch in den Sternen.
Als Info noch, ich fahre diese Touren ohne Sozia allerdings mit Gepäck (ist Koffer überhaupt möglich oder nur eine Gepäckrolle)?

Fragen über Fragen....................
Wäre nett, falls da jemand Erfahrung hat und ähnlich tickt wie ich, mir dies mitzuteilen oder entsprechende Tipps zu geben!

Danke schon mal im Voraus - Gruß Willi

_________________
Niveau ist keine Handcreme !! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
franky01Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge insgesamt: 8058
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  79.000 km
KTM LC8 SE 950, 2008
 →  13.000 km
Yamaha XJ600N Bj.94
 →  37.000 km
NSU Supermax Bj.1960

BeitragVerfasst am : Sa, 20. Mai 2017, 9:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, 120 bis 130 auf der Bahn kann man der Maschine gut zumuten.
Pendeln denke ich , ist eine Frage der Fahrwerksabstimmung.
Beim Heck wäre ich vorsichtig, da würde ich Kofferträger oder Streben vom Dorfschmied zur Stabilisierung anbringen. Und für´s Gepäck braucht man ja eh was.

_________________
"Glück Auf" aus dem schönen Westerzgebirge !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HotFireOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beiträge insgesamt: 3355
Wohnort: Düsseldorf, NRW, D
Alter: 40
Husqvarna 701 Enduro, 2016

BeitragVerfasst am : Sa, 20. Mai 2017, 9:36    Titel: Antworten mit Zitat

690ccm ist absolut super und habe den Wechsel nicht einmal bereut, zwei Sachen nerven etwas, der schwere sehr heiß werdende Endschalldämpfer (inkl. Kat) und der kleine Tank.

Aber lässt sich beides lösen, ESD ohne Kat ran und ein Gepäcksystem wo Du noch 5 Liter Super unter bekommst.

Wenn Du mal Probe fährst, fahr neben der 690er noch die 701 Husqvarna Probe (deutlich bessere Federung, feiner abgestimmt und LINK) und kaufe den ABS Dongle direkt mit.

Ich habe bis jetzt nichts zu meckern an meiner 701 und auf der Autobahn trotz TKC 80 ok - jedoch hatte ich noch kein Tachoanschlag gefahren.

_________________


KTM & HUSQVARNA - STAMMTISCH
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
OsmoseberndOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.09.2011
Beiträge insgesamt: 156
KTM 690 Enduro R ABS
 →  10.000 km
Suzuki RV 50
 →  8.000 km

BeitragVerfasst am : So, 21. Mai 2017, 0:17    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Fragen kommen mir bekannt vor Smile
Die gleichen hab ich mir auch gestellt vor ein 2 Jahren.
Nach gut 15000 km mit meiner 690er kann ich folgendes dazu sagen
- AB mit 130 ist kein Problem, auch länger nicht. Macht aber keinen Spaß mit ihr und es pendelt auch nix. Bzw kommt es auf Reifen und Fahrwerkseinstellung an.
- Gepäcksysteme gibt es zu hauf für die 690er. Ob soft oder hard. Ich hab Kriega
- Original Auspuff, ganz schön heiß. Hab jetzt Remus Mr. Green
- Tank, naja dachte anfangs auch das das bestimmt ein Problem wird. Aber 200 - 230 km Reichweite reichten mir bis jetzt. Wenn nicht Kanister.
- Was hab ich noch geändert: PerunMoto Gepäckträger, Remus, Eigenbau Motorschutz, PP Scheibe, Thermostatschalter 85 Grad (ich glaub den nennt man so), LED Blinker, kurzes Heck, klapp Spiegel, Enduristan Tankrucksack
- was noch kommt: definitiv andere Sitzbank, RadeGarage Umbau vielleicht,

Usw. Usw.

_________________
Gruß Michl

Red Bull may give you wings but Whiskey gives you balls.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
noha4210Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.02.2008
Beiträge insgesamt: 461
KTM 690 Enduro
 →  14.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 22. Mai 2017, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Willi,

ich hab vor Jahren den Umstieg von der 950er Adventure auf eine 690er gewagt, bis jetzt nicht bereut, wenn du dir die Große behältst und eine 690er dazu kaufst, das ist natürlich die optimale Lösung!

Von meinem empfinden her die notwendigen Anpassungen, Priorität von oben nach unten (speziell auch in deinem Fall für längere Anreisen und Offroadbetrieb):

- Powerpartswindschild, kostet nicht viel, bringt enorme Entlastung am Oberkörper
- Sitzbank, zB Kahedo
- Kofferhalter von Touratech oder KTM (eh baugleich), dieser stützt und schützt das Heck der 690er, bietet eine super Auflage für Gepäck/Gepäckrolle, guter Griff zum Aufheben oder Ranchieren.
- Motorschutz, Touratech, Powerparts, etc...
- Auspuff, wegen Hitze (ein anderer ist gut, aber nicht zwingend notwendig, kannst auch später kaufen)
- Ergonomie, ich bin 1,90 groß, eine Lenkererhöhung war bei mir Schritt 1, im Schritt zwei kamen tiefere Fußrasten
- Griffheizung
- Aluhandguards (geschmackssache)

Bei der 690er kennst du jeden 10 KmH Schritt, 130 auf der AB sind kein Problem, fährst du 120KmH, dann gar kein Problem. Wenn du dich auf 110 bis 120 KmH für AB Etappen einstellst, kommst du gut und ohne Probleme voran (PP Windschild vorausgesetzt).

Als Gepäckssystem würde ich dir im Schritt eins eine 50Liter Rolle empfehlen und für die Befestigung RockStraps von Enduristan. Wenn du den Kofferhalter drauf hast, kannst die Rolle quer über die Sitzbank legen und durch den Kofferhalter liegt diese perfekt auf. Beim Tanken lassen sich die RockStraps einfach lösen und die 690er betanken. Eine volle 50 Liter Gepäckrolle, egal ob mit normalen oder Stopplern, fällt nicht auf, Pendeln gibts erst ab 130-140kmH beim Überholen wenn man voll den Gashahn aufmacht.


Und nun los und kauf dir eine! Very Happy

lg
Hannes

_________________
LC8: 43.000 Kilometer orange, dann blau..... und jetzt: 690 Enduro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
daveOffline
Schlammspringer
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.04.2014
Beiträge insgesamt: 101
KTM LC8 Adv 950 S, 2005
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 6. Jun 2017, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wie sieht es eigentlich mit der Motorenzuverlässigkeit der 690'er aus? Welche Jahrgänge haben welche Macken und ist der aktuelle Jahrgang "problemfrei"?
Danke fürs Feedback.

Gruss David
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
IF3Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge insgesamt: 2087
KTM LC8 Go!!!!!!!
KTM LC4 690 R

BeitragVerfasst am : Mi, 7. Jun 2017, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

2010er. Aktuell 23.500 km. Keine Reparaturen. Läuft wie ne Biene! Mr. Green
_________________
Der Schlechte Weg ist das Ziel Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
BonsaiOffline
Angstnippelbeschneider
Avatar

Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge insgesamt: 611
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  60.000 km
KTM 690 RR
 →  25.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 7. Jun 2017, 11:35    Titel: Mein KTM 690 RR Antworten mit Zitat

Hallo

Hab auf meiner KTM 690 RR nun ca 23'000km drauf, diese wurden zur Hauptsache in Afrika abgefahren (Namibia, Zambia, Malawi, Tansania, Kenia, Sudafrika, Marokko)

Autobahn vermeide ich (GPS Setting: Autobahn vermeiden, Kurzester Weg, Kurvenreiche strecken :-))

Auf Teerstrasse fahre ich in der Regel mit 💯 km/h, aber ich hab meine auch kurz übersetzt.

Reichweite mit den 32 Liter zwischen 600-800km je nach Modus.

Für das Teerfressen in Europa nehme ich die LC8.

LC4 in Kombination mit der LC8 ist für mich ideal.

Grüsse
Bonsai



IMG_3678.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  364.65 KB
 Angeschaut:  13 mal

IMG_3678.JPG



_________________
KTM 950 SE Rally & KTM 690 RR Quest



vorher:
KTM 950 Adv. 05, KTM 950 Adv. 04, KTM 640 Adv. 01, BMW R1150 GS Adventure 03, KTM 540 SC 98, KTM 640 98, KTM 620 EGS 94,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
IF3Offline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge insgesamt: 2087
KTM LC8 Go!!!!!!!
KTM LC4 690 R

BeitragVerfasst am : Mi, 7. Jun 2017, 13:27    Titel: Re: Mein KTM 690 RR Antworten mit Zitat

Bonsai @ Mi, 7. Jun 2017, 11:35 hat folgendes geschrieben:
Autobahn vermeide ich (GPS Setting: Autobahn vermeiden, Kurzester Weg, Kurvenreiche strecken :-))

Auf Teerstrasse fahre ich in der Regel mit 💯 km/h, aber ich hab meine auch kurz übersetzt.

Für das Teerfressen in Europa nehme ich die LC8.

LC4 in Kombination mit der LC8 ist für mich ideal.

Grüsse
Bonsai


Halte es wie Bonsai. Übrigens feines Teil
Mehr als 100 km/h nur kurzeitig. Sie läuft aber auch bei 130 km/h und mehr, mit den richtigen Reifen, absolut Spurstabil.
Bin gerade vom Balkan zurück. 2500 km kleine und kleinste Straßen und Schotter, dafür ist Sie ideal und wie gemacht.
Verbrauch dann um die 4 Liter.
Übrigens, wir hatten mehrere Baujahre dabei, bis hin zur 701, Verbrauch war ziemlich gleich!
Meine Lösung des Gepäcktransportes hat den Vorteil, dass ein Teil des Gewichtes über die hinteren Fussrastenträger abgestützt wird! Außerdem schmal, geländetauglich und 100% Wasserdicht.



20170526_102306.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  283.83 KB
 Angeschaut:  34 mal

20170526_102306.jpg



_________________
Der Schlechte Weg ist das Ziel Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
The KidOffline
Fußrastenkratzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge insgesamt: 830
KTM Freeride (2015er)
 →  1.000 km
KTM 690 R (2009)
 →  3.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 8. Jun 2017, 9:40    Titel: Antworten mit Zitat

Als Querdenker werfe ich gerade mal ein....
...daß verschiedene Hersteller mit "leichten" Zweizylindern in den Startlöchern stehen. Neben KTM selbst wird wohl auch etwas von Yamaha auf Basis des 700er-2Zylinders kommen.
Preisprognose 9.000,- bis 10.000,-€
Bis einen Einzylinder reisemäßig aufgepimpt hast liegst Du locker auf gleichem Niveau.
Und unbestritten reitet man lange Anreiseetappen entspannter auf einem Twin an.
Ich würde noch etwas warten...

_________________
Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen.
Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.
-Bruce Lee-


www.orange-point.info
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> LC4 - Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.8616s ][ Queries: 41 (0.7701s) ]