forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Hilfe! Im Urlaub auf der Isle of Man liegen geblieben!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
WookieOffline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 16.02.2014
Beiträge insgesamt: 32
KTM LC8 Adv 990 S, 2008
 →  33.000 km
ktm smr 560,smr 450,sx 200

BeitragVerfasst am : Sa, 3. Jun 2017, 20:32    Titel: Hilfe! Im Urlaub auf der Isle of Man liegen geblieben! Antworten mit Zitat

Hallo liebes Forum. Ich habe noch nie so viele 950er und 990er Adventure gesehen, wie hier aud der Isle of Man. Nur eine Adventure läuft nicht mehr. Und das ist leider MEINE 😓😲. Sie ist Baujahr 2008 mit 54.000 km Laufleistung auf der Uhr. Nach 1.500 km Anfahrt habe ich mein Motorrad aus gemacht und konnte es nach kurzer Zeit nicht mehr starten. Wir haben mein Motorrad in eine naheliegende Auto Wetkstatt geschoben. Trotz Überbrücken sprang sie nicht mehr an, der Anlasser drehte aber frei durch. Da ich weiss, dass die 990er sehr empfindlich bezüglich Batterie ist, habe ich eine neue Batterie gekauft und eingebaut. Trotz neuer Batterie sprang sie immer noch nicht an. Daraufhin habe ich mit meinem freundlichen KTM Händler telefoniert. Er gab mir den Tip es einmal mit Startpilot oder Bremsenreiniger zu versuchen. Mit Bremsenreiniger sprang sie kurz an, konnte aber nicht am Gas gehalten werden und ging wieder aus. Da wir auch kurz zuvor getankt hatten, haben wir den Sprit abgelassen und neuen Sprit inkl. Zusatz zur Reinigung der Einspritzanlage eingefüllt. Nach erneutem Start mit Bremsenreiniger lief das Motorrad wieder und ich bin ca. 30 km störungsfrei gefahren. Nach erneutem Abstellen konnte ich sie wieder nicht starten. Dann haben wir den Schlauch an der Benzinpumpe (die Filter an der Benzinpumpe habe ich vor 2 Jahren wegen Umbau auf Safari Tank erneuert) entfernt um zu kontrollieren, ob die Pumpe fördert. Die Pumpe fördert. Danach haben wir Luftfilter samt Kasten demontierrt und den Benzinschlauch der zu den Einspritzdüsen führt ebenfalls demontiert, Hierbei haben wir festgestellt, dass auch hier Benzin ankommt. Wir können leider nicht messen mit wieviel Druck die Benzinpumpe fördert. Wir haben auch zwischendurch nochmals eine andere funktionierende Batterie eingebaut. Also ein Batterieproblem sollte es definitiv nicht sein. Hakim oder wer auch immer PLEASE HELP !!!!!! (😁😁😁😁😁😁 Olo Dein Kommentar über 990er Einspritzer hilft mir sicher nicht weiter 😁😁😁😁😁😁!!!) DANKE und Gruss Wookie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Angstnippelbeschneider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 780
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  85.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  8.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  10.000 km

BeitragVerfasst am : So, 4. Jun 2017, 7:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wookie,
da die Maschine mittels Bremsenreiniger anspringt und zumindest für kurze Zeit auch mal normal gelaufen ist, liegt das Problem sicher im Bereich der Spritversorgung. Heißt: zu wenig Sprit, zu geringer Benzindruck und/oder Schmutzpartikel in den Einspritzventilen. Was ich jetzt tun würde:
1. Auf der Benzinleitung von der Pumpe zum Drosselklappenkörper ist ein Schnellverbinder. Manchmal rastet der nicht richtig ein beim Zusammenstecken. Öffnen, O-Ring kontrollieren ob intakt und nochmal zusammenstecken, bis es vernehmlich klickt. Den O-Ring kannst Du zuvor ganz leicht mit etwas Schmiere (was gerade zur Hand ist) bestreichen, damit er besser ins Verbindergehäuse rutscht.
Falls das noch nicht geholfen hat, Benzinpumpe ziehen und prüfen wie folgt:
2. Der obere Pumpenteil hält auf dem Unterteil mittels zweier Laschen. Manchmal rutscht eine der Laschen von der Haltenase, der Benzindruck stimmt nicht mehr. Einfach wieder korrekt zusammenschieben und falls möglich um die Pumpe herum einen Kabelbinder legen, um die beiden Laschen gegen Verrutschen zu sichern.
3. Sollten die beiden Laschen aber korrekt positioniert gewesen sein: Filter und Sieb erneuern.
Ich hoffe, das bringt Dich weiter bzw. es kommen noch weitere Tipps.
Hakim
PS: Trotz der Probleme, immer beim Startversuch den Gasgriff ganz geschlossen halten, sonst gibt die EFI die Zündung/Einspritzung nicht frei!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
WookieOffline
Speichenputzer
Avatar

Anmeldungsdatum: 16.02.2014
Beiträge insgesamt: 32
KTM LC8 Adv 990 S, 2008
 →  33.000 km
ktm smr 560,smr 450,sx 200

BeitragVerfasst am : Mo, 5. Jun 2017, 0:30    Titel: Hilfe ! Auf der Isle of Man liegen geblieben! Antworten mit Zitat

Hallo Hakim. Danke für Deine Hilfe. Wir haben den Schnellverschluss und die Benzinpumpe kontrolliert. Es waren keine offensichtlichen Fehler zu erkennen. Dann haben wir den kompletten Tank mit Benzinpumpe einer 990er Supermoto an meiner Adventure angeschlossen und sie sprang sofort an und lief fehlerfrei. Anders herum lief die 990er Supermoto mit meinem angesch,ossenen Tank nicht. Nun meine Frage. Was kann an der Benzinpumpe kaputt gehen? Wenn wir die Zündung abmachen spürt man, dass die Benzinpumpe eine kurze Zeit läuft und dann aus geht. Danke im Voraus und Gruss vom Wookie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
hakimOffline
Angstnippelbeschneider
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 780
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  85.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  8.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  10.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 5. Jun 2017, 6:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
beim Einschalten der Zündung läuft die Pumpe für etwa 5s an, baut dadurch in der Leitung den nötigen Druck auf und stellt sich dann ab. Erst beim Starten des Motors läuft sie wieder an. Wenn an der Pumpe sowohl Sieb als auch Papierfiltereinsatz gut sind, fördert entweder die Pumpe nicht mehr genug oder der Druckregler hält die nötigen 3,5bar nicht mehr. Standardmäßig erneuert man jetzt die Pumpe. Ob man einen eventuell verschmutzten Druckregler irgendwie wieder sauber bekommen kann, weiß ich leider nicht. Vielleicht kann da jemand anders aus dem Forum weiterhelfen? Es gab auch schon DIY-Lösungen mit externen Benzinpumpen, Voraussetzung ist der zu erzielende Regeldruck von 3,5bar für die 990er. Im ADVRider-Forum (advrider.com) ist Mitglied "Gefr" aktiv, der zu einem günstigen Preis optimierte China-Pumpen aus Griechenland verschickt. Sorry, mehr kann ich nicht beitragen,
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PieTTOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge insgesamt: 2123
KTM LC8 SE 950, 2006
 →  90.000 km
KTM LC8 1190 R Adventure
 →  10.000 km
EXC 530 450, Yam TT, Honda XR, Maico MC, Suzuki MC
 →  100.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 5. Jun 2017, 9:24    Titel: Antworten mit Zitat

@hakim
_________________
Brät PieTT - immer am Gas °° °
na ja, fast immer Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
PlumpsOffline
Tremalzobezwinger
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge insgesamt: 172
KTM LC8 Adv 990, 2006
 →  80.000 km
F650 Funduro (QuietschDing)
 →  63.000 km
r1150 GS Adv.. BruderDings..in meiner Pflege..
 →  124.000 km

BeitragVerfasst am : Mo, 5. Jun 2017, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

in der Bucht mal nach: -HFP Intank Ersatz Benzinpumpe - KTM 990 Adventure- suchen.. Lieferzeit war bei mir 4 Tage..

kostet 109€ und kommt aus GB. Der mitgelieferte Filter passte bei mir nicht.. Also noch Filter und Dichringe besorgen.. Die Pumpe hat den gleichen Druck nur die Fördermenge ist größer. Die Pumpe läuft etwas lauter.

_________________
Wenn mir langweilig ist, zünde ich bei Karstadt alle Playmobil-Tankstellen an, lasse Stofftier-Wale frei und bewerbe mich dann bei Greenpeace. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SquisherOffline
Hinterradspezi
Avatar

Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge insgesamt: 1838
KTM LC8 Adv 990, 2007
 →  72.000 km
Honda CX 500 '81
KTM 640 Adventure '02
 →  30.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 6. Jun 2017, 9:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hakim hat schon alles geschrieben:
aber nochmal, nimm diesen Tipp ernst:
Zitat:
2. Der obere Pumpenteil hält auf dem Unterteil mittels zweier Laschen. Manchmal rutscht eine der Laschen von der Haltenase, der Benzindruck stimmt nicht mehr. Einfach wieder korrekt zusammenschieben und falls möglich um die Pumpe herum einen Kabelbinder legen, um die beiden Laschen gegen Verrutschen zu sichern.


Die Folge davon ist, dass die Pumpe in sich nichtmehr richtig dicht ist und einen Teil des Sprits in den Tank fördert folglich an den Einspritzdüsen keine 3,5bar mehr anliegen.

Bei mir waren schon zweimal diese Laschen (Metallverbinder) gebrochen. Ich fahre nun seit Jahren mit den gebrochenen Laschen, die beiden Teile meiner Benzinpumpe werden durch Draht zusammengehalten.

BP ausbauen mit Kabelbinder (Benzinfest) oder Draht zusammentüdeln - prüfen!

_________________
rEunion
http://reunion.fullboards.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Grumpy old ManOffline
Sponsor
Sponsor
Avatar

Anmeldungsdatum: 01.09.2004
Beiträge insgesamt: 2097
Alter: 42
KTM LC8 SE 950, 2007
 →  20.000 km
KTM 1190 Adventure R, 2013
 →  22.000 km

BeitragVerfasst am : Di, 6. Jun 2017, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Auch mal noch den Tankentlüftungsschlauch prüfen, oder der nicht irgendwie geknickt oder gequetscht ist. Einfach mal Tankdeckel aufmachen und probieren, ist wohl die schnellste Variante um ein allfälliges Vakuum zu beseitigen.
_________________
MMD ADVENTURES - The World's Finest Motorcycle Gear
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Technik - 990 EFI (Motor!) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.0871s ][ Queries: 29 (0.0177s) ]