forum.LC8.info Foren-Übersicht  
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen KarteKarte KalenderKalender FotoalbumFotoalbum RegistrierenRegistrieren ProfilProfil LoginLogin

Bremse vorne
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Bremsen und ABS Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hakimOffline
Fußrastenkratzer
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge insgesamt: 830
KTM LC8 Adv 950 S, 2003
 →  85.000 km
KTM 1290 SuperADV, 2016
 →  12.000 km
KTM 690 RallyRaid, 2014
 →  10.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 5. Mai 2016, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
mit Vakuum geht´s schneller, aber konventionell per Hand mußt Du das gleich gute Ergebnis erreichen können. Hast Du den undichten Nippel instand gesetzt? Ansonsten: jetzt nochmal über Nacht mit angezogenem Handbremshebel stehen lassen. Mehr fällt mir im Moment nicht ein.
Hakim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 490
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  72.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Sa, 7. Mai 2016, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

So Problem ist erstmal gelöst, Bremse funktioniert um einiges bessr als vorher.

Aber das nächste Problem ist schon im Anmarsch, dazu mehr in einm anderen Thread.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
WaltermoOffline
Fahrschüler
Anmeldungsdatum: 14.05.2016
Beiträge insgesamt: 19

BeitragVerfasst am : Sa, 14. Mai 2016, 4:58    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Tipp mit dem angezogenen Handbremshebel über Nacht stehenlassen, hat Wunder gewirkt ! ich wollte schon beinahe verzweifelt zur Werkstatt fahren und mir das Geld aus der Tasche ziehen lassen.
Seit 20 Jahren mach ich alles selber, aber bei der Kati und dem Vorderen Hydraulik System habe ich einen echten Gegner gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 490
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  72.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : So, 22. Mai 2016, 7:02    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Also da ich ja eh Gabel usw Ausbauen musste um mein LKL zu erneuern, hab ich mich gleich nochmal weiter an meiner Bremse versucht. Hab nämlich mal versucht die evtl noch restlich verbleibende Luft im System zu entfernen.
Dafür hab ich den rechten Bremssattel der an der kritischen Bremsleitung hängt, hoch gehangen, damit die Luft nach oben geht. Aber so richtig hat es nix gebracht.
Bedeutet es ist entweder keine Luft im mehr im System, und ich muss mit dem Hebelspiel von ca. 10-15 mm leben, oder ich bekomme die Luft nicht raus.
Würde ggf. eine komplettüberholung der Bremssättel helfen?
Ich weiß nicht so wirklich was ich tun soll.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 490
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  72.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Do, 1. Sep 2016, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Gibt es von KTM einen Rep-Satz für die Bremssättel oder muss ich die O-Ringe etc alle einzeln bestellen?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 490
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  72.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : So, 11. Sep 2016, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Nachdem ich bei den heißen Temps im Erzgebirge dort unten Fading bekommen hab ( ich konnte den Hebel fast bis zum Lenker ziehen),hab ich mir heute nochmal meine komplette Bremsanlage angeschaut.

Folgendes konnte ich feststellen:

- Viel Wasser auf der Membran im Ausgleichsbehälter
- Ich konnte den Bremshebel auch im kalten Zustand noch ca 20-30 mm ziehen bis ich den Druckpunkt errcht hab
- Bremssättel flutschen noch einwandfrei auf den Gleitbolzem hin und her.

Ich würde vermuten das ich mir in Norwegen doch ein wenig viel Wasser in die Bremse gezogen hab, kann dies ein Indiz für verschlissene Dichtungen der Bremskolben sein?

Ich verzweifele mit der Bremse so langsam..... wacko

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 490
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  72.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Mi, 28. Sep 2016, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Moin moin,

So kein Wunder das die Bremse so Schlecht war, bzw. der Leerweg am Hebel so lang, jeweils ein Bremskolben hing fest.
Ist also quasi beim Betätigen der Bremse immer erst später ausgerückt, hab die Sättel jetzt komplett auseinander gehabt und neue Dichtungen eingebaut und ordentlich gefettet. Jetzt sollte es eigentlich besser sein.

Ich bin gespannt und werde berichten wenn ich die Bremssättel montiert hab.
Ach endlich bekomm ich Grund rein Very Happy

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
HxlrmOffline
Kurvenräuber
Avatar

Anmeldungsdatum: 22.07.2015
Beiträge insgesamt: 490
KTM LC8 Adv 950, 2003
 →  72.000 km
Honda XL 600 LM
 →  105.000 km

BeitragVerfasst am : Fr, 30. Sep 2016, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

So Bremse funktioniert, jetzt nach ca. 5-7 mm knallharter Druckpunkt.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.LC8.info Foren-Übersicht -> Adv - Bremsen und ABS Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Beiträge der letzten 24h (nach Forum sortiert)

Gehe zu:  
Rechte



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group |  Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif | Lösche Cookies von diesem Forum
[ Time: 0.0698s ][ Queries: 27 (0.0171s) ]